Wenn Sie Dijon einmal auf andere Art besichtigen möchten, dann entscheiden Sie sich für eine Besichtigung auf dem Segway! Dieses elektrische Fahrzeug mit zwei Rädern garantiert eine lustige Alternative bei einer Ausfahrt mit der Familie in der Hauptstadt des Burgund.

Eine Spazierfahrt auf dem Segway in der Stadt der Herzöge

Wir nutzen ein sonniges Wochenende und nehmen an einer Segway-Führung teil, die von der Touristeninformation von Dijon angeboten wird. Dieser Familienausflug ist die Gelegenheit, unsere zwei Teenager leichter für eine Führung zu begeistern. Wir wählen den 45-minütigen Parcours, um die Hauptattraktionen von Dijon zu entdecken. Wir treffen uns am Cour de la Gare vor der Empfangsstelle der Touristeninformation.

Wir setzen unsere Helme auf und steigen auf unsere jeweiligen Segways. Das Fahrzeug für 1 Person verfügt über eine Stehplattform mit zwei Rädern. Sein größter Vorteil ist die schnellere und ruhigere Fortbewegung, die auch in der Fußgängerzone erlaubt ist.

Unser Betreuer Benoît verrät uns ein paar Tipps zur Handhabung des automatisierten Schlachtrosses: „um sich fortzubewegen, beugt man sich nach vorn, um zu bremsen, lehnt man sich nach hinten.“ Wir haben 15 Minuten Zeit, um zu üben, dann fahren wir unserem Stadtführer durch die Stadt der Herzöge hinterher! Am Anfang habe ich noch Angst vor der Fahrt mit dem Segway, aber ich mache mich schnell mit dieser komischen Maschine mit Lenker vertraut. Ein Kinderspiel!

Der Parcours im Stadtzentrum von Dijon

Wir fahren vom Bahnhof aus zum Park Darcy. Die Spazierfahrt in den blühenden Alleen des öffentlichen Gartens ist äußerst angenehm. Meine anfängliche Angst verfliegt und ich komme so langsam auf den Geschmack. Unsere Teenies sind begeistert und sind unserem Stadtführer dicht auf den Fersen.

Wir verlassen den Park durch die Porte Guillaume und gelangen auf die Rue de la Liberté. Unsere Gruppe fährt im Gänsemarsch in die Fußgängerzone der Altstadt, wo wir zwischen den Passanten im Zickzack fahren.

Vom Place Ducale bis zur Rue des Forges führt uns die letzte Etappe dieser Stadtrundfahrt zur „berühmten Eule von Dijon“. Alle nähern sich der Statue, wünschen sich etwas und streicheln die Eule mit der linken Hand, genau wie es die Überlieferung besagt! Ich nutze die Rückfahrt und beschleunige umso mehr, da ich den elektrischen Rennwagen jetzt beherrsche!

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

  • #Ein Muss
  • #Erkundung

Rundblick aus 46 Metern Höhe

  • #Erkundung
  • #Kultur und Kulturerbe

Dijon für Dummies

  • #Außergewöhnlich
  • #Erkundung

Die Stadt bei Sonnenuntergang